Spring

Ruck-Zuck-Rucksack

Die meisten Damen von Euch werden sich spätestens nach dem Erreichen der neunten oder zehnten Schulklasse geschworen haben, nie wieder einen Rucksack zu tragen. Zuvor jahrelang von Mama und Papa dazu genötigt, das Rücken schonende Taschenmodell zu tragen, um keinerlei Haltungsschäden zu erleiden, fühlte es sich wie der Befreiungsschlag schlechthin an, als man den Rucksack endlich ablegen und maximal als nettes Erinnerungsstück an die Kindheit und frühe Jugendzeit in das oberste Schrankfach verfrachten konnte. Irgendwann war schließlich bei den allermeisten der Punkt erreicht, an dem man sich einfach zu alt dafür gefühlt hat. Mit anbrechender Pubertät war man schließlich überhaupt nicht scharf darauf, mit der gleichen Taschenform herumzulaufen, wie neun- oder zehnjährige Nachbarskinder. Irgendwann kam sicherlich auch das wachsende Interesse für Designerhandtaschen hinzu, die nun einmal mit ihrer scheinbar perfekten Optik und Haptik jeden noch so schlechten Tag versüßen können. 

Doch, wie das nun mal immer so ist: die Modebranche sieht das alles ein bisschen anders und hätte gerne, dass wir wieder wie die ehemaligen neunjährigen Nachbarskinder herumlaufen. Der Rucksack ist zurück. Mit aller Macht drängelt er sich ja schon seit ein paar Jahren in die echten Läden und Online-Shops, doch nun scheint man ihm einfach nicht mehr ausweichen zu können. In der jüngsten Vergangenheit konnte es schon mal passieren, dass einem von Patentanten mit einer gewissen Trekking-Leidenschaft und Liebe zu Outdoor-Fashion aus Versehen ein Rucksack geschenkt oder vermacht wurde. Denn ein Rucksack ist nun einmal „unheimlich praktisch“. Praktisch vielleicht schon, aber eben nicht unbedingt ansehnlich, wenn halb so groß wie man selbst und dabei noch in undefinierbaren Schlammfarben mit „Neonhighlights“ gehalten. Doch die Modebranche lässt uns ja nicht immer herumlaufen, wie ein Vollidiot, sondern schafft Abhilfe beim Thema blöder Rucksack. Es gibt nun tatsächlich eine ganze Reihe von schönen Rucksäcken und sogar welche, die zierlich und verspielt sind. Dass der Rucksack in wird, haben nun viele Designer gerafft und so ließen sich auch die Hersteller der Cambridge Satchel Bag nicht lumpen und machten aus ihrem Handtaschen-Klassiker einfach einen Rucksack. Was man sich genau darunter vorstellen kann, seht ihr ja unten! Und auch der Metallic-Trend geht nicht am Rucksack vorbei. Am beeindruckendsten fand ich allerdings das Modell transparent. Dieser Rucksack wurde schlichtweg aus teils transparentem, teils farbigen Kunststoff gestaltet und alle Leute, die hinter einem gehen, können sehen, was man so mit sich herumträgt. Witzige Idee, eigentlich. Also, liebe Freunde der Mode: guckt Euch am besten jetzt schon mal Euren Rucksack aus, denn bald kommt da keiner mehr drum herum. Praktisch ist er ja!

 Alle unten abgebildeten Modelle könnt Ihr bei asos kaufen. 

 

BildBildBildBild

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s