Social

Mrs. No-Fendi: Delfina Delettrez kann sie oder erbt sie?

Was ist zu halten von diesem außergewöhnlichen Fendi-Enkeltöchterchen Delfina Delettrez Fendi(23)? Abgesehen davon, dass sie für mich den Namen des Jahrhunderts trägt, ist sie die Tochter von Fendi-Designerin und Lagerfeld-Kollegin Silvia Fendi, selbst seit ihrem 18. Lebensjahr Mutter von Emma (5) und seit ebenfalls 5 Jahren ihr eigener Chef bei Delfina Delettrez – ganz bewusst OHNE Fendi – aufstrebendes Brand für Schmuck der jungen unabhängigen Frau. Die FAZ beglückte sie unlängst mit einem Interview über ihren berühmten Familiennamen, Engelchen Emma und vor allem ihre aktuelle Schmucklinie, welche dieses Mal ungewohnt wenig düster und erwachsener ausfällt.

Alles schön und gut, aber ist Delfina nun nur ein reiches Mädchen aus einer Familie erfolgreicher Mode-Muttis oder braucht sie diesen Namen wirklich nicht, weil ihr Können überzeugt? Immerhin verzichtet ihr Label ja auf den Ohrenklingler Fendi. Allerdings wird sie ihrem Luxusnamen durch Bar im Büro und Atelier in bester römischer Lage doch gerecht… Ein Kind der Widersprüche, eigentlich will sie ja nicht, aber ohne geht auch nicht.

Letztlich entscheidend bleibt wohl doch ihr Können, so hoffen wir jedenfalls, denn die aktuelle Kollektion erstaunt mit ansehnlichen Ergebnissen. Und solange Mama Fendi das Geld nicht ausgeht, eher unwahrscheinlich, wird sie uns hoffentlich noch sehr lange mit ihrem „funktionalen“ Insektenringen, Augenanhängern und Tempelarmbändern erfreuen.

In boca al lupo, Delfina!

C.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s