Spring

Minx by Eva Lutz Rückblick

So langsam haben wir die Fashion Week und die Trends von Übermorgen verdaut. Was uns Eva Lutz mit minx an neuem Trendstoff liefert wird endlich verraten.

Wie sich schon in der Herbstmode für dieses Jahr zeigt, werden Muster in der Modewelt wieder besonders groß geschrieben – und das wörtlich. Aus dem herbstlichen Schwarz-Weiß-Trend zaubert uns Eva großflächige, wilde Muster. Sowohl auf Zebras als auch auf abstrakte Kritzelei sollten wir Jagt machen! An ein bestimmtes Art Kleidungsstück ist dieser Trend nicht gebunden. Feel free to wear Muster all over! Ob wie hier als Zebra-Print auf lässigen 50er Jahre Shorts (weit geschnittenes Bein hoher Bund) edel und Business like kombiniert mit einem Blazer mit Kontrastrevers, tief ausgeschnitten oder oben rum in exotischem schwarz-weißem Maxi-Print. Damit der Blazer nicht zu aufgeregt aussieht beruhigt Eva ihn mit einem schmalen, weißen Taillengürtel. Das zaubert nicht nur eine schöne, taillierte Silhouette, sondern auch Lady Allure in den Look. Wichtig ist vor allem der legere Schnitt des Blazer, der dafür sorgt, dass der Look nicht überladen wirkt. Die kombinierte schmale, kurze Stretch-Röhre mit sportlichen Streifen an der Seite (erinnert uns an den Smoking-Hose-Trend letzen Frühling…) findet sich auch in anderen Outfits der Designerin wieder. Besonders raffiniert bei diesem Modell: die zwei feinen Streifen. Alles wird konsequent in Schwarz-Weiß gehalten und mit nudefarbenen Pumps mit auffälligem schwarzen Absatz abgerundet. So bleibt der Fokus auf die auffälligen Muster gerichtet.

Der Schwarz-Weiß-Trend macht jedoch auch reduziert auf eine der beiden Farben eine sehr gute Figur! Die Linien bleiben hierbei wunderbar klar und verleihen dem Look eine zeitlose Eleganz. Der kragenlose weiße Gehrock über einem schlichten Etuikleid in zartgelb erinnert uns an vergangene Zeiten schlichter, puristischer Eleganz. Dazu trägt das Model eine farbig gepatchte Shopper-Tasche aus Leder, auch hier finden sich die Haupttöne Weiß und Nude wieder.

Mit einem Gegenbeispiel, dem Schwarz zu Schwarz Look, können wir selbstverständlich auch aufwarten. Hier mischen sich nun klare Schnitte und verspielte Einzelheiten. Der Plissee-Trend, welcher uns diese Saison so viel Freude gemacht hat, mischt sich in dieser Shirt/Rock-Kombination mit der immer noch sehr aktuellen Verrücktheit nach Schößchen. Heraus kommt dabei ein wunderbar weiblicher Look aus lockerem Shirt mit plissiertem Schößchen und einem engen (!) Pencilskirt mit Meerjungfrau-Saum ebenfalls Plissee, alles aus dem selben matten Jerseystoff. Styleregeln: das Shirt ist gerade und kurz geschnitten, sonst verschieben sich die Proportionen nach unten und der Oberkörper wirkt überlang und der Rock ist schmal, anliegend und taillien-hoch, das lässt den Look elegant und nicht schlabbrig wirken. Die Accessoires sind aus der selben Farbfamilie, Schwarz, Nude bis warmes Camel.

Doch unsere Eva kann mehr als dezentes Schwarz trifft Weiß trifft Hautfarben! Kommen wir zu den Sommerlichen dieser Sommertrends. Das Thema Muster und Printe wird hier erneut aufgegriffen und feenhaft in einen luftigen Chiffon-Rock mit urbanem Foto-Print verwandelt. Dieser bedruckte Chiffon findet sich unter anderem auch als Tunikabluse und kurzes Kleid wieder. Die dunklen türkis-grün und orange-ocher Töne werden mit dem zartem Rosa des weiten Oberteils aufgehellt. Rückenausschnitt und sommerliche, extrahohe Sandalen aus Kork, mit Details in Rosa und Schlangenleder machen das Outfit jung und verspielt. Urbane Art trifft auf mädchenhafte Teile in Rosatönen.

Und es geht elfengleich weiter, mit Models die in Nude- und Puder-farbenen kurzen Kleidern über den Laufsteg schweben. Luftige, schwingende Röcke, die uns an Wunschkleider aus unseren Kindertagen erinnern, treffen auf anliegende Wickeloberteile mit eleganten halb langen Ärmeln und V-ausgeschnittenem Rücken. Alles in Ballett-Rosa und alles in allem ein Kleid gewordener Ballerina Traum. Unterteilt wird das Kleid wiederum in der Taille durch ein Band im selben Puderton mit drapiertem Knoten am Rücken. Dürfen wir uns für nächste Sommer auf einen Ballerina-Trend mit chicen Wickeloberteilen und -Jacken, schmal geschnitten und flatternde Röcke in Puder, Rosa und Schwarz freuen? Wir hoffen es sehr….. Was nächsten Sommer auf jeden Fall wieder unsere Begleiter sein dürfen sind Pastell- und Sorbetfarben. Hier sehen wir eine Kombination aus Zartgelber verkürzter Stretch-Röhre (also schnell noch im Sommer Sale zugreifen!) und einem rückenfreiem himmelblauem, weitem Oberteil. Es wird also Sorbet zu Sorbet getragen, während wir diese Saison noch oft mit etwas creme oder weiß aufgelockert haben – übermorgen gibt es bunte Fruchttüten. Übrigens wird die verkürzte Röhre immer öfter auf Laufstegen gesichtet und ist deshalb dringend trendverdächtig! Im Herbst wird diese schon mit auffälligen Socken zu Broques oder am besten zur hochhackigen Variante, chicen Stiefeletten getragen.

Zuletzt noch etwas zu den eindrucksvollen Abendkleidern, die uns die Designerin am Ende ihrer Show präsentierte. Applaus kam auf, als das signalrote Kleid mit dem wolkigen Rockteil und dem eleganten engen, tiefausgeschnittenen Wickeloberteil den Laufsteg betrat. Zu Recht! finden wir. Unterteilt durch einen eng gewickelten Taillenbund entsteht eine Silhouette wie aus dem Märchen, allerdings mit einem Modernen Touch, der dem Seiden-Organza/Baumwoll-Kleid jegliche Kitschigkeit nimmt und es auf das Wesentliche reduziert. Besonderes Detail: die hoch gekrempelten Ärmelchen verleihen Lässigkeit. Ein weiterer Traum in Rot präsentierte sich uns in Form eines bodenlangen Spitzenkleids mit tiefem V-förmigen Rückenausschnitt. Unser persönlicher Favorit, da es den Spitzen-Trend des Sommers und Herbst 2012 auf elegante und sehr gekonnte Weise fortsetzt und weiter entwickelt. Toll dazu auch der angedeutete Meerjungfrau-Schnitt. Es sieht ganz so aus, als würden Frühling und Sommer 2013 auf moderne Weise märchenhaft werden…

Zum Abschluss hier noch das Video der Show minx Spring/Summer 2013. Viel Spaß!

Charlotta

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s